Fragen zum Modulhaus


Die Anforderungen an das Wohnen haben sich geändert. Die Planung für mehrere Generationen funktioniert nicht mehr. Wie in allen Lebensbereichen ist auch beim Wohnen immer mehr Individualität und Flexibilität gefragt. Ein Modulhaus, das auch nachträglich in seiner Größe und seiner Raumaufteilung veränderbar bleibt ist die perfekte Lösung auf diese neuen Anforderungen.

Ein Modulhaus ist ein sehr variables System. Für ein Moduhaus benötigen Sie mindestens zwei Module. Die Kosten der Module varriieren dabei mit der Menge. Ein Haus mit 5 Modulen kostet pro Stück betrachtet mehr als ein Haus mit zwei Modulen. Ein Kostenvorteil gegenüber herkömmlichen Systemen ergibt sich im hohen Vorfertigungsgrad der Module und in der Tatsache, dass Sie keinen Keller und auch kein Fundament benötigen. Der wichtigste Vorteil eines Schachner Modulhauses liegt aber darin, dass Sie zu Beginn kein großes Haus finanzieren müssen, dass Sie vielleicht erst in 10 Jahren oder auch gar nie brauchen. Denn Ihr Modulhaus von Schachner können Sie jederzeit erweitern und auch wieder verkleinern.


Fragen zum Wintergarten


Wir von Schachner verwenden für den Bau unserer Wintergärten und Terrassenverglasungen ausschließlich das Holz der Sibirischen Lärche. Wintergärten aus diesem Material halten grundsätzlich ewig. Voraussetzung dafür ist natürlich die richtige Planung, Produktion und Montage.

Die Strukturverdelung von Schachner ist eine spezielle Behandlung der Oberfläche welche die Farben der verschiedenen Beschichtungen länger wie am ersten Tag erscheinen lässt. Die strukturveredelten Oberflächen sind dabei noch widerstandsfähiger gegen Umwelteinflüsse als beispielsweise beschichtetes Alu.

 

 

Schachner Wintergärten werden hauptsächlich in Oberösterreich (OÖ), Salzburg (Sbg), Niederösterreich (NÖ) und im südlichen Bayern (BY) verkauft. Das hat hauptsächlich logistische Gründe. Natürlich nehmen wir gerne auch Anfragen aus anderen Gebieten entgegen.

Einen ungefähren Kostenüberblick über Wintergärten oder Sommergärten (Terrassenverglasungen) können wir Ihnen leider erst nach einem unverbindlichen Beratungsgespräch geben. Um Kosten abschätzen zu können, müssen wir nicht nur die gewünschte Größe und Bauart kennen, wir benötigen auch Infos über das Fundament, auf das der künftige Wintergarten / Sommergarten aufgesetzt werden soll, sowie über die Möglichkeiten des Hausanschlusses. Melden Sie sich bei uns. Wir beraten Sie gerne kostenlos und unverbindlich.


Schreiben Sie uns Ihre Frage!
Wir antworten gerne per E-Mail oder Telefon.

Frage stellen

Frage stellen